Kostenloser Versand ab 15,- €
Kauf auf Rechnung
Vorbestellung möglich
Naturkind LandKind Umweltbewusst Kinderbücher Bilderbuch Sonnenhof

Soziales Engagement

Die Bücher mit dem Naturkind-Label von Loewe sind liebevoll gestaltet und nachhaltig produziert. Sie vermitteln Werte für alle Familien, die bewusst leben und lesen. Mit dem Kauf eines Naturkind-Buchs machst du die Welt ein Stückchen besser, denn du unterstützt damit regionale Projekte im Bereich Klima- und Umweltschutz.
Jährlich spenden wir 50% des Erlöses aus dem Vorjahres-Verkauf der Naturkind-Bücher an regionale Projekte für den Klima- und Umweltschutz.

Im Rahmen unserer ersten Naturkind-Spenden wurden im Frühjahr 2021 3.000€ an den Arche Noah Fonds des LBVs und 1.500€ an den Klimawald Bayreuth gegeben. 2022 haben wir mit einer Spende von 850€ das Projekt SandAchse Franken unterstützt.
 

Du kennst eine Initiative oder einen Verein, der sich für den Schutz unserer Umwelt einsetzt?
Wir freuen uns über deinen Vorschlag für unsere nächste Spende an leser@loewe-verlag.de mit dem Betreff „Naturkind-Spende“.

Erhaltung jahrtausendealter Sandflächen mit der SandAchse Franken

Heimat für 300 gefährdete Tier- und Pflanzenarten


Das Projekt SandAchse Franken wurde im Jahr 2000 vom BUND Naturschutz in Bayern mit weiteren Projektpartnern gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die während der letzten Eiszeit entstandenen Sandgebiete Bayerns zu erhalten. Frankens Landschaftsform war über Jahrhunderte hinweg von Heideflächen, Dünen und Sandrasen geprägt. Gerade einmal 1% dieser ehemaligen bayerischen Sandfläche konnte erhalten werden, Sandabbau, Bebauung und Intensivierung der Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten führten zu ihrem Verschwinden.
 
Die SandAchse will diese Heimat von insgesamt 300 gefährdeten, hochspezialisierten Tier- und Pflanzenarten so gut wie möglich vor weiterer Bebauung, Verbuschung oder Überdüngung schützen. Denn in der „fränkischen Wüste“ leben Tiere, die so stark an diese angepasst sind, dass sie außerhalb der Sandflächen nicht überleben können.

Bereits viele hunderttausend Quadratmeter an der Achse Bamberg – Erlangen – Nürnberg – Weißenburg konnten vor menschlichen Einflüssen gerettet werden, so wie etwa das heutige Nationale Naturerbe im Hauptsmoorwald bei Bamberg oder angekaufte Sandflächen bei Kornburg.
 
Mehr zum Projekt SandAchse Franken findest du auf der Website des BUND Naturschutzes in Bayern unter:
https://www.bund-naturschutz.de/natur-und-landschaft/sandachse-franken/

Loewe Pressereferentin Jenny Schwerin bei der Übergabe des Spendenchecks , Foto: L. Dürnberger

Biotopschutz mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V:

Unterstützung des Arche Noah Fonds


Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) setzt sich seit über 100 Jahren für den Erhalt der Artenvielfalt ein und ist damit einer der ältesten unabhängigen Naturschutzverbände in Bayern. Hauptaugenmerk der Arbeit des Verbandes liegt dabei vor allem darauf Bayerns Natur zu erhalten, den Artenschwund zu stoppen und gleichzeitig den Klimawandel und seine Auswirkungen auf Bayern so gering wie möglich halten.
 
Um auch langfristig Tieren und Pflanzen einen gesunden Lebensraum zu ermöglichen, hat der LBV den Arche Noah Fonds ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Projektes kauft der Verband seit 1984 hochwertige Flächen und Grundstücke an und pflegt und betreut diese Schutzgebiete. Finanziert werden die Ankäufe und Pflegemaßnahmen durch Spenden und Zuschüsse. In den letzten 30 Jahren konnte der Arche Noah Fonds so über 3.000 Hektar – rund 4.300 Fußballfelder – durch Kauf und Pacht schützen.
 
Mehr zum Arche Noah Fonds und dem LBV findest du auf der Webseite des Verbandes: https://www.lbv.de/mitmachen/unterstuetzen/arche-noah-fonds/

LBV-Ehrenamtliche Helfer bei der Biotoppflege, Foto: C. Stoll

Gegen den Klimawandel mit dem Klimawald Bayreuth:

Gesunde Wälder für die Zukunft


Von Studierenden der Universität Bayreuth initiiert, besteht seit Frühjahr 2019 das Projekt Klimawald Bayreuth. Durch Aufforstung eines Waldes mit verschiedenen Baumarten will die Initiative zum einen der geringen Artenvielfalt und zum anderen den Folgen des Klimawandels begegnen. Denn die Mischung von Baumarten mit unterschiedlichen Eigenschaften und Ansprüchen reduziert das Risiko für Anfälligkeiten und erhöht die Widerstandsfähigkeit des Waldes.
 
Neben dem aktiven lokalen Beitrag zum Klimaschutz, möchten die Beteiligten des Klimawald Bayreuths auf die Gefahren und Chancen der hiesigen Wälder sowie der Wechselwirkung zwischen Wald und Klima aufmerksam machen. Das Projekt zeigt, dass jede und jeder nachhaltig zum Schutz der Umwelt beitragen kann. Weitere Durchforstungen und Pflanzungen sind geplant und können durch Spenden und Freiwilligenarbeit ermöglicht werden.
 
Mehr zum Klimawald Bayreuth findest du auf der Website des Projekts:
https://www.klimawaldbayreuth.com/
 
Pflanzung einer Vogelkirsche, Foto: Ahram Chae