Interview | Luzifer junior | Loewe Verlag
Kostenloser Versand ab 15,- €
Kauf auf Rechnung
Vorbestellung möglich
Jochen Till Luzifer Junior Kinderbücher

Interview mit Jochen Till

Während der Schulzeit hattest du einige Schwierigkeiten. An welchen Fächern haperte es damals und warum? Hast du Tipps für Schüler, denen es genauso geht?
Es haperte weniger an einzelnen Fächern, sondern lag eher daran, dass mich das Konzept Schule damals allgemein nicht so interessiert hat. Ich fand Punkmusik und Spaß haben wesentlich interessanter, darunter litt dann zwangsläufig meine Anwesenheitspflicht im Unterricht. Als ich die 8. Klasse zum dritten Mal machen musste, habe ich aber einigermaßen die Kurve gekriegt und bis auf einen erneuten Aussetzer in der 11 die Schule bis zum Abitur durchgezogen. Für Tipps an Schüler bin ich aber nicht unbedingt der Richtige...;-)

Nach deinem Abschluss hast du für lange Zeit in einem Comic-Laden gearbeitet. Wie bist du anschließend zum Schreiben gekommen?
Ich habe bereits während meiner Zeit im Comicladen (1995-2005) geschrieben. Mein erstes Buch erschien 1997, ich hatte es ursprünglich nur für meine damalige Freundin geschrieben, deren großer Traum es war, dass mal jemand ein Buch für sie schreibt.

Luzifer junior soll lernen, wie man böse wird. Wie sieht es bei dir aus? Würdest du eher in den Himmel oder in die Hölle kommen?
In Angesicht meiner Schulkarriere würde ich mit ziemlicher Sicherheit in der Hölle landen. Vielleicht habe ich aber Glück, denn ansonsten bin ich eigentlich nie böse, nur beim Schreiben...;-)

Hast du als Kind Streiche gespielt? Und wie sieht es heute aus?
Als Kind und als Jugendlicher habe ich auf jeden Fall Streiche gespielt, kann mich aber jetzt nicht an Einzelheiten erinnern. Doch, es gab mal eine Zeit, da waren Telefonstreiche ziemlich angesagt, das haben wir oft gemacht. Heute lebe ich meine Streiche in meinen Büchern aus.

Was müsste sich die Kreativ-Abteilung der Hölle ausdenken, wenn man dich wirklich bestrafen wollen würde?Um mich richtig zu bestrafen, müsste man mich in einen Raum ohne Musik und Schokolade setzen. Ich kann und will ohne Musik und Schokolade nicht leben und auch nicht tot sein. Aber bitte nicht Luzifer erzählen...;-)

Zu Lesungen bringst du einen eigenen Vorleser mit. Was tust du, während alle gespannt deiner Geschichte lauschen?
Dann lausche ich ebenfalls gespannt, denn mein Vorleser ist so gut, dass es immer wieder großen Spaß macht, ihm zuzuhören – selbst, wenn ich die Texte selbst geschrieben habe und teilweise schon auswendig kenne.

In dem Hausdämon Cornibus hat Luzifer junior seinen ersten richtigen Freund gefunden. Welche Fähigkeiten sollte dein Hausdämon besitzen, wenn du einen haben könntest? 
Er müsste genau die gleichen Fähigkeiten haben wie Cornibus. Ich liebe Tiere, und einen Hausdämon zu haben, der sich in jedes Tier verwandeln kann, wäre traumhaft!