Kostenloser Versand ab 7,50 €
Kauf auf Rechnung
Vorbestellung möglich
Janet Clark Finstermoos aller frevel anfang thriller
Finstermoos ist ein Bergdorf in der Nähe der Schweizer Grenze, erbaut in einem engen Tal, erstmalig besiedelt 1862 von den Brüdern Jacob und Hannes Mosbichl.
Da die Gegend zu eng und zu schattig für die Landwirtschaft war, konzentrierten die Brüder sich auf Forstwirtschaft und Jagd und wurden zu wohlhabenden Großgrundbesitzern. Die neu geschaffenen Arbeitsplätze für Waldarbeiter lockten bald weitere Siedler an.

Im  Zweiten Weltkrieg erlangte Finstermoos kurzzeitig Bedeutung für Flüchtlinge, die vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten in die Schweiz flohen.
Der Weg führte über einen lebensgefährlichen, von tückischen und unter dünnen Schneehauben versteckten Gletscherspalten gesäumten Pfad. Wie viele Menschen dort oben auf der Flucht starben, ist unbekannt. Ebenso, wie viele der Toten Unfallopfer waren und wie viele absichtlich in eine der Spalten gestoßen wurden, nachdem die Schleuser ihnen an dem einzigen geschützten Rastplatz, der sogenannten Schmugglerhütte, ihr letztes Hab und Gut abgenommen hatten.

Bis heute hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Seelen der Toten in der Hütte hausen und jeden, der dort über Nacht bleibt, in den Wahnsinn treiben. Seit 2010 bietet die lokale Eventagentur Off Limits eine Führung zu der verfallenen Schmugglerhütte an.