Kostenloser Versand ab 7,50 €
Kauf auf Rechnung
Vorbestellung möglich

Neue Jugendbücher von Loewe

News zu Jugendbüchern

Welche wichtige Botschaft blieb bei dir zuletzt ungesagt?

978-3-7855-8608-2 Ich wollte nur, dass du noch weißt ...
Ich wollte nur, dass du noch weißt … Nie verschickte Briefe
 
Manche Briefe erreichen nie ihren Adressaten, gerade wenn ihr Inhalt die tiefsten Gefühle des Schreibers ausdrückt. Liegt solche Post auch irgendwo auf deinem Schreibtisch? Emily Trunko hat genau solche Botschaften vieler verschiedener Menschen auf ihrem Blog gesammelt und anonym veröffentlicht. Die Bloggerin hat nun für dich in „Ich wollte nur, dass du noch weißt …“ eine einzigartige Sammlung erstellt, die emotional tief berührt.

Mehr Info

Ein Buch, das Wünsche Wirklichkeit werden lässt?

978-3-7855-8512-2 Emma, der Faun und das vergessene Buch
Emma, der Faun und das vergessene Buch
 
Alles läuft schief! Jedenfalls hat Emma zum Start des neuen Schuljahres im Internat ganz den Eindruck, dass ihr einfach nichts gelingen will. Das ändert sich schlagartig, als sie eine geheimnisvolle Chronik findet, die wahr werden lässt, was man in sie hineinschreibt. Allerdings verläuft keineswegs alles so, wie Emma und ihre Freundinnen sich das vorgestellt hatten …

Mehr Info

Jugendbuch-Empfehlungen im Frühjahr 2017

Gute Jugendliteratur und Bücher für junge Erwachsene sind unsere Empfehlung für jedes Bücherregal!
 
Hast du je einen Brief geschrieben und diesen niemals verschickt? Du bist nicht allein.
 
Innerhalb der letzten Monate hat Emily Trunko, die 15-jährige Initiatorin des Blogs DearMyBlank sage und schreibe 65.000 anonyme nie verschickte Nachrichten erhalten. Mit der Veröffentlichung dieser Briefe traf sie einen Nerv. Tausende teilten die bewegenden Nachrichten, oft ergänzt um die Zeilen: „Genau das mache ich auch gerade durch“.
 
Ich wollte nur, dass du noch weißt ist eine exklusive Zusammenstellung dieser Briefe. Ein Mikrokosmos aus bewegenden Geschichten – Zeile für Zeile öffnet sich eine Welt voller Emotionen, Reflektion, unerfüllter Liebe, Verlust und Weltschmerz.
 
Margit Ruile hat für ihren Jugendthriller Dark Noise ein Thema gewählt, das nicht erst seit dem Varoufakis/Böhmermann-Mittelfinger-Skandal in aller Munde ist: Verfälschung von Wahrheiten durch digitale Manipulation. In Dark Noise übernimmt der introvertierte Computerexperte Zafer immer wieder anonyme Aufträge, in denen es darum geht, Überwachungsvideos zu verändern. Anfangs schöpft Zafer keinen Verdacht. Doch als er eines der Videos, die er retuschiert hat, in den Fernsehnachrichten erkennt, überschlagen sich die Ereignisse. Ein komplexer dichter Thriller mit beängstigender Nähe zur Realität.
 
Mechthild Gläser bewies zuletzt mit Die Buchspringer ihre Begabung für das Genre Fantasy. Ihr neuestes Jugendbuch trägt den vielversprechenden Titel Emma, der Faun und das vergessene Buch. Die Protagonistin, die 16-jährige Emma, hat ebenso wie die gleichnamige Heldin in Jane Austens berühmtem Roman eine klare Vorstellung von ihrem Leben. Als sie eines Tages ein altes Notizbuch findet, das alles real werden lässt, was sie hineinschreibt, sieht sie ihre Chance, das perfekte Leben für sich und ihrer Freundinnen zu erschaffen.