Jugendbuch-Empfehlungen

Apokalypse, Wow!

978-3-7855-8141-4 Skulduggery Pleasant – Apokalypse, Wow!
13 ultimative Skulduggery-Storys

Die Wartezeit bis zum Erscheinen des 9. Skulduggery Pleasant-Bandes im Herbst 2015 ist noch viel zu lang! Wir haben die Lösung für dich: Skulduggery Pleasant –„Apokalypse, Wow!

Mehr Info

Die Buchspringer

978-3-7855-7497-3 Die Buchspringer
In welchem Buch möchtest du leben?
 
Wirklich und Wahrhaftig in die Weltliteratur eintauchen – was gibt es für einen Bücherwurm Schöneres? Dieser Meinung ist auch Amy in Mechthild Gläsers neuestem Werk „Die Buchspringer“. Doch schon bald muss sie feststellen, dass es auch in der Buchwelt große Probleme gibt, denn ein Unbekannter zerstört nach und nach viele bekannte Werke.

Mehr Info

Jugendbuch-Empfehlungen im Frühjahr 2015

Gute Jugendbücher und Bücher für junge Erwachsene sind unsere Empfehlung für spannende Unterhaltung!
 
Der britische Drehbuchautor John McNally nimmt LeserInnen ab 12 Jahren in Infinity Drake – Scarlattis Söhne mit auf eine gefährliche Mission: Protagonist Infinity ist auf 9 mm geschrumpft worden! Angesichts von Bedrohungen wie Regentropfen und Ameisen scheint seine Weltrettungsmission fast ein Klacks zu sein. Ein empfehlenswertes Jugendbuch, das es mit jedem Blockbuster aufnehmen kann.
 
Große Gefühle schildert Franziska Moll in Egal wohin: Ausgerechnet Kriegsflüchtling Amar zeigt der traumatisierten Johanna, wie schön das Leben sein kann.
„Seraph“-Preisträgerin Mechthild Gläser erzählt in Die Buchspringer von der Liebe zur Literatur: Ihre Helden können nicht nur in jede beliebige Geschichte hineinspringen, sondern verstehen sich auch als Hüter und Bewahrer der Literatur. Die erste Auflage war innerhalb weniger Tage vergriffen – ein angehender Bestseller!
 
Hochspannend wird es bei Janet Clark: Die Münchnerin führt ihre LeserInnen im Reihenauftakt
Finstermoos – Aller Frevel Anfang in das gleichnamige Bergdörfchen, dessen Bewohner unter dem Deckmantel der Postkartenidylle viel zu verbergen haben. Gänsehautmomente garantiert auch Thriller-Spezialist Arno Strobel, in dessen neuem Roman Schlusstakt eine Castingshow-Kandidatin praktisch vor laufender Kamera ermordet wird.